image

Hauptstadt-TV Behindertensport
 AOK-Cup und LM-Para 2018  Senat Berlin Aktion-Mensch

 

Susanne Poßner, Bergmann-Borsig Berlin08.05.2009 - Beim Weltcup der Bogenschützen in Porec (Kroatien) haben drei Starter des Deutschen Schützenbundes das kleine Finale um Bronze erreicht. Susanne Poßner (Berlin/Foto) mit dem olympischen Recurvebogen sowie Andrea Weihe (Saalfeld) und Paul Titscher (Glindow) mit dem nichtolympischen Compoundbogen werden am Wochenende noch im Einzelwettbewerb stehen.

Susanne Poßner bekam in der ersten Runde der Direktausscheidung als 32. nach der Qualifikation zunächst mit Naomi Folkard (Großbritannien) eine Gegnerin, die an diesem Tage der 22-jährigen Sportsoldatin aus Berlin klar unterlegen war. 112:102 hieß es am Ende für die DSB-Schützin, die sich in der zweiten Runde dann aber mit der Führenden nach der Qualifikation, Justyna Mospinek (Polen), auseinandersetzen musste.

Nach einem äußerst spannenden Match und 108:108-Gleichstand nach den vier Passen, musste ein Stechen entscheiden, dass die Deutsche knapp mit 10:9 für sich entschied. Yeqing Chen beim 110:102 im Achtelfinale sowie Yulu Zhang (beide China) im Viertelfinale beim 108:105 konnten die Berlinerin nicht am Einzug in das Semifinale stoppen.

Erst die dritte Chinesin, Ling Zhao, ging beim 109:100 als Siegerin vom Platz, steht nun im Finale gegen Pia Carmen Lionetti (Italien) und verwies Susanne Poßner in das Finale um Platz drei, wo sie auf Berengere Schuh (Frankreich) treffen wird. Keine leichte Aufgabe für die Berlinerin, denn die Französin ist eine international renommierte Schützin.

Elena Richter (Berlin) siegte in der ersten Runde der Elimination gegen Sabine Mayrhofer-Gritsch (Österreich) mit 101:97, musste sich jedoch in Runde zwei gegen Katsiaryna Timofeyeva (Weißrussland) mit 102:105 geschlagen geben. Christina Schäfer (Düren), die dritte deutsche Starterin, verlor bereits ihr Auftaktmatch gegen Beatriz Cabrero (Spanien) mit 98:100.

Bei den Herren unterlag Rafael Poppenborg (Warendorf) in der ersten Runde gegen Viswash (Indien) mit 107:112, während Jan-Christopher Ginzel (Sprockhövel) als 67. nach der Qualifikation die Direktausscheidung der besten 64 Schützen nicht erreichte.

Andrea WeiheAndrea Weihe (Foto) hatte mit dem Compoundbogen zunächst ein Freilos, eher sie dann mit 115:112 gegen June Svensen (Norwegen) gewann, sich knapp mit 112:111 gegen Camilla Soemod (Dänemark) durchsetzen konnte und auch der Qualifikationsbesten, Jamie van Natta (USA), beim 114:112 das Nachsehen gab.

Gegen Nicky Hunt (Großbritannien) musste sich die Thüringerin dann aber im Halbfinale mit 113:115 beugen und so steht sie nun im kleinen Finale um Bronze, wo Anastasia Anastasio (Italien) ihre Gegnerin sein wird.

Melanie Mikala (Karlsbad) erreichte durch einen knappen 106:105-Erfolg gegen Talita Araujo (Brasilien) die zweite Runde, wo sie nach 107:107-Gleichstand erst im Stechen mit 9:10 gegen Camilla Soemod unterlag. Auch Ricarda Mayer (Bad Endorf) kam durch einen 110:104-Sieg gegen Angeliki Gionnopoulou (Griechenland) in Runde zwei, doch war Albina Loginowa (Russland) beim ersten großen internationalen Auftritt der DSB-Schützin eine zu hohe Hürde. Die Russin gewann mit 117:111. Premiere im deutschen Team auch für Julia Achtelstetter (Dietersheim), die im Auftaktmatch gegen Nely Acquessta (Brasilien) mit 101:106 unterlag.

Paul TitscherPaul Titscher (Foto) bezwang in Runde eins Stavros Koumertas (Griechenland) mit 112:109, bevor er in zwei ganz enge Partien musste. Der Werderaner gewann zunächst gegen Miroslav Bojcun (Slowakei) mit 115:114 und setzte sich anschließend gegen Morten Boe (Norwegen), einen der erfolgreichsten Compoundschützen der letzten zehn Jahre, nach 115:115-Unentschieden mit 10:9 im Stechen durch.

Gegen Goran Villi (Kroatien) gab es im Viertelfinale wieder einen deutlichen 117:111-Erfolg, bevor Sergio Pagni (Italien) in der Vorschlussrunde den Siegeszug von Paul Titscher beim 115:113 stoppte. Gegen Vladas Sigauskas (Litauen) geht es jetzt am Wochenende im kleinen Finale um Bronze.

In das Achtelfinale schaffte es Thomas Hasenfuß (Hohenberg) nach seinem 118:112 gegen Rigoberto Hernandez (El Salvador) und dem 114:113 gegen den favorisierten Braden Gellenthien (USA). Sebastien Brasseur (Frankreich) ließ dem 32-Jährigen jedoch beim 117:114 keine Chance auf das Weiterkommen.

Lars Klingner (Panketal) schied in der ersten Runde nach einer 115:116-Niederlage gegen Chinna Raju Srither (Indien) aus, während Jonas Heb (Messel) als 73. nach der Qualifikation bei seiner ersten Weltcupteilnahme die Direktausscheidung verpasste.

Die Ergebnisse des Weltcups der Bogenschützen in Porec.

Quelle: Bogenschiessen Deutscher Schützenbund / Weltcup


Alle Meldungen zum Weltcup in Porec 2009:
>>> Interview OTZ mit Andreha Weihe, Bronze Weltcup Porec 2009

Meldungen vom Deutschen Schützenbund:
>>> Deutsche Bogenschützen gewinnen vier Weltcupmedaillen
>>> Drei deutsche Bogenschützen kämpfen um Weltcup-Bronze
>>> Deutsche Compound-Damen kämpfen um Gold
>>> 13 DSB-Bogenschützen zum Weltcup nach Porec

Meldungen Presse / TV:
>>> TV-Beitrag - FITA: Weltcup-2009 in Porec (CRO), Bronze Susanne Possner

Zum Seitenanfang