image

Hauptstadt-TV Behindertensport
 AOK-Cup und LM-Para 2018  Senat Berlin Aktion-Mensch

 

Hallenweltmeisterin Karina Winter erreicht Achtelfinale05.06.2009 – Hallenweltmeisterin Karina Winter (Berlin/Foto) hat mit dem Eintritt in das Achtelfinale beim Weltcup der Bogenschützen in Antalya (Türkei) das beste Ergebnis bei den olympischen Recurveschützen im Einzelwettbewerb erreicht. Gegen Natalia Erdiniewa (Russland) kam dann aber nach einem 110:110-Gleichstand im Stechen mit 8:10 das Aus für die junge Berlinerin.

Vorher hatte sich Karina Winter, die mit 1319 Ringen als Elfte aus der Qualifikation heraus gekommen war, in der ersten Runde der Dirktausscheidung gegen Malgorzata Cwiebnczek (Polen) mit 107:101 und in Runde zwei deutlich gegen Asako Matsunaga (Japan) mit 106:98 durchgesetzt.

Lisa Unruh (Berlin) gewann ihr Auftaktmatch gegen Olga Pilipowa (Kasachstan) mit 110:105, musste sich dann aber der Führenden nach der Qualifikation, Ye Ji Kwak (Südkorea), stellen und stand beim 109:114 gegen die Favoritin aus Südostasien schließlich auf verlorenem Posten.

Auch Anja Hitzler (Berlin) erreichte durch einen knappen 103:102-Erfolg gegen Jade Lindsay (Australien) die zweite Runde, wo sie jedoch auf die Nummer zwei nach der Qualifikation, Ok-Hee Yun (Südkorea), traf und beim 103:115 die Überlegenheit der Koreanerin anerkennen musste. Susanne Poßner (Berlin) verlor bereits in der ersten Runde gegen Katuna Narimanidze (Georgien) mit 99:104.

Im Mannschaftswettbewerb belegten die Damen des Deutschen Schützenbundes den achten Rang in der Qualifikation und trafen in ihrem Auftaktmatch auf die Auswahl von Weißrussland. Nach dem 204:188-Erfolg des deutschen Trios watete in der zweiten Runde das Favoritenteam aus Südkorea, das sich gegen Deutschland klar mit 220:208 durchsetzte.

Die deutschen Herren waren in der Direktausscheidung nur durch Florian Floto und Jens Pieper (beide Braunschweig) vertreten, da Daniel Hartmann (Röthenbach) mit Platz 79 und Jan-Christopher Ginzel (Sprockhövel) auf Rang 101 die Direktausscheidung der besten 64 Schützen verfehlten.

Jens PieperFlorian Floto, respektabler 18. nach der Qualifikation, verlor seine erste Begegnung gegen Jason Lyon (Kanada) mit 105:107 und Jens Pieper (Foto) schied gegen den Sechsten nach der Qualifikation, Jayanta Talukdar (Indien), bei seiner 104:111-Niederlage in der ersten Runde aus.

Das deutsche Team, als 16. gerade noch in die Elimination gekommen, traf im Mannschaftswettbewerb auf den haushohen Favoriten aus Südkorea. Eigentlich völlig ohne Chance, zog sich das deutsche Trio beim 211:216 noch achtbar aus der Affäre.

Die deutschen Compoundschützen starteten am Nachmittag ihre Direktausscheidung. Bei den Damen hatte Andrea Weihe (Saalfeld) zunächst ein Freilos und traf dann in Runde zwei auf Esra Sulun (Türkei). Die Türkin siegte mit 113:108 und damit war für Andrea Weihe schon das Aus nach dem ersten Match gekommen.

Ricarda Mayer (Bad Endorf) musste sich zum Auftakt mit Maria Tsavachidou (Griechenland) auseinandersetzen. Beide Schützinnen hatten nach zwölf Pfeilen 106 Ringe erzielt. Damit kam es zum Stechen, das die Chiemgauerin mit 10:9 für sich entschied. Gegen Jhano Hansdah (Indien) gelang der Deutschen in Runde zwei sogar ein 112:110-Erfolg und damit war das Achtelfinale erreicht, wo allerdings heute Camilla Soemod (Dänemark) die etwas Glücklichere war. Die Dänin siegte knapp mit 112:111, aber Ricarda Mayer darf mit ihrem Abschneiden bei diesem Weltcup hoch zufrieden sein.

Laura Hoeft (Stade) hatte Namila Yadav (Indien) in Runde eins zur Gegnerin. Die Inderin behielt mit 109:107 die Oberhand und zog in die zweite Runde ein.

Das deutsche Damenteam traf in der ersten Runde am Mittag auf Neuseeland, unterlag deutlich mit 200:218 und schied ebenso aus wie die Herren des DSB, die sich mit Venezuela auseinandersetzen mussten, mit 215:225 verloren und sich gleichfalls schnell aus dem Wettbewerb verabschiedeten.

Paul TitscherIm Einzelwettbewerb hatte sich Paul Titscher (Glindow/Foto) als 15. nach der Qualifikation eine gute Ausgangsposition erarbeitet. Er traf zum Beginn der Elimination auf Kasper Hovgaard (Dänemark) und besiegte den Skandinavier 117:113. Rob Polman (Niederlande) jedoch stoppte den Brandenburger in der zweiten Runde beim 115:117 aus Sicht des DSB-Schützen.

Der Gegner von Thomas Hasenfuß (Hohenberg) hieß Dominique Genet (Frankreich), der sich mit 111:110 knapp gegen den Deutschen durchsetzen konnte. Noch enger ging es bei Lars Klingner (Panketal) zu, der  gegen Gabriel Oliferow (Venezuela) nach 112:112-Gleichstand in ein Stechen musste, das der Südamerikaner mit 10:8 gewann.

 


Alle bisherigen Ergebnisse vom Weltcup der Bogenschützen in Antalya.

Quelle: Bogenschiessen Deutscher Schützenbund / Weltcup

 

Alle Meldungen zum 3. Weltcup 2009 in Antalya (Türkei):
>>> Hallenweltmeisterin Karina Winter erreicht Achtelfinale
>>> 14 DSB-Bogenschützen zum Weltcup nach Antalya

Zum Seitenanfang