image

Hauptstadt-TV Behindertensport
 AOK-Cup und LM-Para 2018  Senat Berlin Aktion-Mensch

 

Lisa Unruh, Bogenschützen für Bergmann-Borsig Berlin06.05.2011 – In der Besetzung Susanne Poßner, Lisa Unruh (Foto) und Karina Winter (alle Berlin) hat das Recurve-Damenteam des Deutschen Schützenbundes beim ersten Weltcup der Bogenschützen in Porec (Kroatien) mit der Bronzemedaille eine herausragende Platzierung geschafft. Das Ergebnis ist umso erfreulicher da die Veranstaltung stark besetzt ist. Von den TOP 20 Nationen der Weltrangliste fehlten lediglich China und Japan.

Nach der Qualifikation belegte die deutsche Mannschaft den fünften Platz und traf in der ersten Partie auf Mexiko, dem Zwölften nach dem Vorkampf. Mit 200:197 wurde der erste Stolperstein aus dem Weg geräumt.

Im Viertelfinale hieß der Gegner Italien, eine schwere Hürde, denn die Azzurri waren nach der Qualifikation auf Rang vier gelistet. Nach der vorletzten Passe lagen die Schützlige des neuen Bundestrainers Oliver Haidn noch im Rückstand, doch am Ende war der knappe Sieg mit 206:207 verdient.

Im Semifinale kam es dann gegen den haushohen Favoriten Südkorea zu der erwarteten 200:223-Niederlage, die aber niemanden aufregte. Zu groß waren die Leistungsunterschiede zwischen beiden Mannschaften. Südkorea ist im olympischen Bogensport vor allem bei den Damen das Maß aller Dinge.

Mit der besten Tagesleistung des deutschen Teams im Bronze-Match gegen Indien, dem Zweiten nach der Qualifikation und Sechstem der Weltrangliste kam die Mannschaft des Deutschen Schützenbundes zu einem deutlichen 209:202-Erfolg, der von niemandem erwartet wurde. Dementsprechend groß war die Freude im Lager der deutschen Schützen.

Durch den Gewinn der Bronzemedaille gibt es mit Susanne Poßner und Lisa Unruh zwei neue Top Team London-Mitglieder, ein gern gesehener Mitnahmeeffekt.

Die deutschen Herren verloren in der Besetzung Christoph Meinelt (Speyer), Rafael Poppenborg (Berlin) und Sebastian Rohrberg (Langwedel) ihr Auftaktmatch gegen Italien mit 210:216. Mit dem Compoundbogen waren Patricia Sauter, Sabine Sauter (beide Waal) sowie Andrea Weihe (Saalfeld) zunächst gegen Spanien mit 222:214 erfolgreich, gegen die Italienerinnen, die mit 227 Ringen einen neuen Weltrekord aufstellten, folgte dann jedoch das Aus.

Die deutschen Herren verloren in der Besetzung Robert Abstreiter (Altdorf), Julian Scriba (Weilrod) und Paul Titscher (Braunschweig) gegen den Favoriten und Qualifikationsersten USA deutlich mit 226:232.

Alle Ergebnisse des Weltcups der Bogenschützen in Porec finden Sie nach Abschluss der Wettbewerbe über diesen Link.

Quelle: Bogenschiessen Deutscher Schützenbund / Weltcup

Alle Berichte zum Weltcup in Porec (Kroatien):
>>> Weltcup-Bronze für DSB-Damenteam in Porec
>>> Paul Titscher unter den besten Acht beim Weltcup in Porec
>>> Gutes Qualifikationsergebnis sorgt für Teilnahme am Achtelfinale
>>> Erster Weltcup Bogenschießen des Jahres 2011 in Porec
Zum Seitenanfang