image

Hauptstadt-TV Behindertensport
 AOK-Cup und LM-Para 2018  Senat Berlin Aktion-Mensch

 

Oliver Haidn, neuer Bundestrainer Bogenschießen beim Deutschen Schützenbund28.02.2011 – Oliver Haidn (Deggendorf/Foto) ist ab sofort neuer Bundestrainer der deutschen Bogenschützen. Der 40-jährige Pädagoge für Sport, Mathematik und Informatik folgt auf Martin Frederick (Berlin). Als Bundestrainer ist er für die Planung, Durchführung und Steuerung der zentralen Wettkampf- und Lehrgangsmaßnahmen sowie für die Erstellung und Realisierung individueller Trainingspläne der Spitzenathleten in Abstimmung mit den zuständigen Trainerinnen und Trainern vor Ort verantwortlich. Er übernimmt zudem die Leitung des Bundesstützpunktes Berlin, dem wichtigsten Trainingsstandort der deutschen Bogennationalmannschaft.

Der zuletzt als Studienrat am Gymnasium Landau an der Isar tätige Haidn war als Aktiver selbst sportlich erfolgreich. So gewann er mit der FSG Tacherting die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft und war mehrfacher Medaillengewinner bei Deutschen Meisterschaften.

Seit Beendigung seiner aktiven sportlichen Laufbahn im Jahr 2009 ist Oliver Haidn verstärkt als Bogentrainer aktiv. In dieser Funktion arbeitete er bereits mit mehreren aktuellen und ehemaligen Bundeskaderathleten zusammen.

Im Bereich der Traineraus- und –fortbildung ist Oliver Haidn seit 2008 in leitender Funktion im Auftrag des Deutschen Schützenbundes sowie Swiss Olympic tätig. Er ist Mitglied des DSB-Bildungsausschusses und Mitautor der DSB Lehrmappe C-Trainer „Bogen“. Ferner hat sich Oliver Haidn als Buchautor im Bereich der trainings- und bewegungswissenschaftlichen Grundlagen des Bogensports einen Namen gemacht.

DSB-Sportdirektor Heiner Gabelmann freut sich auf den neuen Bundestrainer: „Mit Oliver Haidn haben wir einen sehr kompetenten Trainer aus dem nationalen Bogensport für die Aufgabe als Bundestrainer gewinnen können. Erklärtes Ziel des Deutschen Schützenbundes und des neuen Bundestrainers ist die Rückkehr in die Weltspitze und damit die Sicherung der Bundesförderung um dem leistungsorientierten Bogensport in Deutschland eine langfristige Perspektive bieten zu können. Ich bin zuversichtlich, dass Oliver Haidn diese Herausforderung erfolgreich meistern wird.“

Auch Bundestrainer Oliver Haidn ist zuversichtlich: "Die Qualifikation der deutschen Damen- und Herren-Nationalmannschaft für die Olympischen Spiele 2012 ist eine Aufgabe, der ich mich mit höchstem Engagement widmen werde. Das Potential der deutschen Spitzenschützen ist größer als es die Ergebnisse der vergangenen Jahre vermuten lassen. Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten akribisch arbeiten, um bereits bei den Weltmeisterschaften diesen Jahres in Turin im Einzel- und im Mannschaftswettbewerb gute Platzierungen zu erzielen."

Quelle: Bogenschiessen Deutscher Schützenbund / Allgemeines
Zum Seitenanfang