image

[ 1.Tag ] [ 2.Tag ] [ 3.Tag ] [ 4.Tag ] [ BL-Finale ] [ Ergebnisse ] [ Teams ][ Karte ]

strich

Bogenschiessen beim Bogensportclub BB-Berlin
 
Archivbild: Das Team der 1.BL vom Bogensportclub
BB-Berlin, seit dieser Saison ohne Susanne Poßner
 

Die Ligen, Mehrzahl weil es uns auch in diesem Jahr gelungen ist mit 10 Mannschaften - angefangen bei der Landesklasse, der ersten, zweiten und dritten Landesliga, der Regionalliga über die zweite Bundesliga bis zur ersten Bundesliga - mit je mindestens einem Team teilzunehmen. Nun ist unser Anspruch nicht nur die bloße Teilnahme und deshalb bleiben wir gleich in der höchsten deutschen Spielklasse - der 1. Bundesliga. Seit Gründung der Liga dabei, noch kein Finale verpasst und mit 3 Meisterspiegeln, 5 Silbermedaillen und 5 Bronzemedaillen das erfolgreichste Team in der bisherigen Geschichte der Liga.

Ansporn und Ziel auch für dieses Jahr. Lisa Unruh, Elena Richter, Karina Winter - seit Jahren nicht nur der Kern der deutschen Nationalmannschaft Damen, sondern auch unseres Clubteams, sowie Eric Skoeries, ebenfalls Nationalkader, der seit dem Vorjahr vollwertiges Mitglied im Team ist, stellen sich der Herausforderung. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an Susanne Poßner, die jahrelang erfolgreich dem Team angehörte und ihre sportliche Laufbahn beendet hat um sich ihrer beruflichen Karriere zu widmen, wofür wir ihr alles Gute wünschen.

Erster Tag der Saison 2013/14 in Mönchengladbach. Acht Teams, darunter der Meister der letzten beiden Jahre aus Querum, der Meister von 2011 aus Herne und die beiden Aufsteiger aus Laufdorf und Blankenfelde. Eine starke Nordgruppe, die wieder viel Spannung verspricht. In der Besetzung Elena Richter, Lisa Unruh und Eric Skoeries trat unser Team an und begann die erste Begegnung gegen den Döbelner BS, der sich im letzten Jahr durch einen Schlussspurt in der höchsten Klasse halten konnten. 235:214, was für ein Auftakt. Zweites Match gegen den Rheydter TV. 232:214, so könnte es weitergehen. Match 3 gegen unseren fast Nachbarn und Aufsteiger aus Blankenfelde. Sehr starke 230 von Blankenfelde, aber die 235 von unserem Team, die auch Tageshöchstwertung bedeuteten, war besser. Im nächsten Match der SV Zierenberg, der immer für eine Überraschung gut ist. Diesmal blieb die aber aus. 232:226. Pause, bevor die dicken Brocken und der zweite Aufsteiger kommen werden.

Und schon geht es weiter. Zuerst Laufdorf, die gegen uns besonders motiviert schienen und mit 230 Ringen ihre Tagesbestleistung erreichten. Eng, aber unsere 232 Ringe waren etwas besser. Nächster Gegner der Sherwood BSC aus Herne. In diesem Match erreichte unser Team das einzige Mal an diesem Tag nicht die 230er Marke. 227 Ringe und es reichte dennoch, denn Herne erreichte 219. Letztes Match des Tages und die Spitzenbegegnung mit dem Meister der letzten zwei Jahre und bisher ebenfalls ungeschlagen. Ende gut alles gut. Mit 232:222 konnten wir auch diese Begegnung zu unseren Gunsten entscheiden.

Was für ein fulminanter Start in die Saison für unser Team. 14:0 Punkte, 6 Begegnungen mit mindestens 230 Ringen beendet, mit 1625 die meisten Ringe geschossen und zweimal mit 235 Ringen die Tageshöchstwertung erzielt. Ein kurzes Fazit, wenngleich nach dem ersten Tag ein noch vorsichtiges. Berlin und Querum scheinen auf dem Weg die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre fortzusetzen und haben sich etwas abgesetzt in der Tabelle. Der vorläufig dritte Platz für den Blankenfelder BS 08, dem Aufsteiger, schon eine kleine Überraschung und auch der zweite Aufsteiger hat sich beachtlich geschlagen, das oft nur um wenige Ringe am Sieg vorbei aber mit beachtlichen Ringzahlen. Vorletzter Tabellenplatz, wobei ich überzeugt bin, das da noch was geht. Genauso wie bei der Roten Laterne, dem Döbelner BS. Ein breites Mittelfeld aus Herne, Zierenberg und Rheydt, die bei gleicher Punktzahl nur durch wenige Ringe voneinander getrennt sind. Nichts entschieden und weitere Spannung garantiert im Kampf um die vier Finalplätze...

Den Wettkampfverlauf mit den Ranglisten nach jedem Match sehen Sie in folgender Tabelle:

1. Wettkampftag  Bundesliga 2013/14 Gruppe Nord - Verlauf während der 7 Matche

1.Wettkampftag Bundeliga im Bogenschießen 2013/14 Nord



  Platz Verein Ringe Punkte  
  1. BSC BB-Berlin 1625 14 : 00  
  2. SV Querum 1596 12 : 02  
  3. Blankenfelder BS 08 1566 08 : 06  
  4. Sherwood BSC Herne 1558 06 : 08  
  5. SV Zierenberg 1554 06 : 08  
  6. Rheydter TV 1537 06 : 08  
  7. BSC Laufdorf 1582 04 : 10  
  8. Döbelner BS 1498 00 : 14  



Die Paarungen der 7 Matche am 1. Wettkampftag Bundesliga 2013/14 Gruppe Nord

SV Zierenberg - BSC Laufdorf   224 : 223   2 : 0
SV Querum - Rheydter TV   230 : 219   2 : 0
BSC BB-Berlin - Döbelner BS   235 : 214   2 : 0
Sherwood BSC Hernne - Blankenfelder BS 08   219 : 225   0 : 2
 
Döbelner BS - BSC Laufdorf   214 : 227   0 : 2
Rheydter TV - BSC BB-Berlin   197 : 232   0 : 2
Sherwood BSC Hernne - SV Zierenberg   225 : 220   2 : 0
Blankenfelder BS 08 - SV Querum   218 : 225   0 : 2
 
BSC BB-Berlin - Blankenfelder BS 08   235 : 230   2 : 0
SV Querum - SV Zierenberg   233 : 226   2 : 0
BSC Laufdorf - Rheydter TV   227 : 222   2 : 0
Döbelner BS - Sherwood BSC Hernne   217 : 228   0 : 2
 
Rheydter TV - Sherwood BSC Hernne   223 : 213   2 : 0
BSC BB-Berlin - SV Zierenberg   232 : 226   2 : 0
Döbelner BS - SV Querum   207 : 225   0 : 2
Blankenfelder BS 08 - BSC Laufdorf   224 : 219   2 : 0
 
BSC Laufdorf - BSC BB-Berlin   230 : 232   0 : 2
Sherwood BSC Hernne - SV Querum   223 : 230   0 : 2
SV Zierenberg - Döbelner BS   221 : 217   2 : 0
Rheydter TV - Blankenfelder BS 08   228 : 217   2 : 0
 
BSC BB-Berlin - Sherwood BSC Hernne   227 : 219   2 : 0
SV Zierenberg - Rheydter TV   227 : 222   2 : 0
BSC Laufdorf - SV Querum   228 : 231   0 : 2
Döbelner BS - Blankenfelder BS 08   215 : 225   0 : 2
 
Rheydter TV - Döbelner BS   226 : 214   2 : 0
BSC Laufdorf - Sherwood BSC Hernne   228 : 231   0 : 2
Blankenfelder BS 08 - SV Zierenberg   227 : 210   2 : 0
SV Querum - BSC BB-Berlin   222 : 232   0 : 2


Quelle Tabelle-Bundesliga: DSB


2. Bundesliga

Deutsche Meisterschaften im Bogenschiessen  
Team der 2. Bundesliga kurz vor der Abfahrt zum
Premierentag nach Tarmstedt. Von l. nach r. Jakob Weiß,
Alexander Nehls. Oleg Jaschke und Carlo Schmidt.
 

Werfen wir noch einen Blick auf die 2. Bundesliga. Mit einem völlig neuen Team gehen wir hier an den Start. Ob es das jüngste ever ist lässt sich nur schwer ermitteln, das jüngste in der aktuellen Liga ist es auf jeden Fall. Jakob Weiß (17), Oleg Jaschke (17), Alexander Nehls (16) und Carlo Schmidt (15) treten am ersten Tag in Tarmstedt an die Schießlinie. Bis auf Alexander, der schon einmal Vertretung im Vorjahr war, alles Neulinge in der zweihöchsten Spielklasse der Bundesliga Bogen, die nicht arm an bekannten Namen ist. Sebastian Rohrberg, Dirk Tuchscherer, Isabel Viehmeier, Hendric Schüttenberg und Florian Kahlund seien hier nur exemplarisch genannt. Auch einige der Teams wie Siegburg, Dauelsen, Norderstedt und Mühlheim waren in der jüngeren Vergangenheit in der 1. Bundesliga präsent.

Im ersten Match gegen MASA Mühlheim, dass mit 215:219 verloren ging, vielleicht noch etwas beeindruckt vom Drumherum, gelang es auch durch die Motivation ihres Trainers, Alexander Triller, bereits im zweiten Match eine deutliche Steigerung zu erreichen. Norderstedt wurde klar mit 228:223 bezwungen. Match 3 gegen Köln wurde nur knapp mit 226:228 abgegeben. Das letzte Match vor der Pause gegen den nominell wohl stärksten Gegner und Anwärter auf den 2.BL-Gewinn, den SV Dauelsen, ging mit 229:224 verloren. Die Folgematches gegen Solingen (228:224) und Siegburg (228:210) konnten relativ klar und siegreich gestaltet werden. Mit etwas Glück wurde auch die letzte Begegnung des Tages gegen den Gastgeber Tarnstedt erfolgreich bestanden (219:217).

Fazit des Debuts unserer Jungen Wilden. Positives Punktekonto (8:6), drittbeste Ringezahl aller Teilnehmer und mit anderen zusammen, aber dreimal die zweithöchste Wertung des Tages in einem Match (228). Platz 3 in der Tabelle hinter Dauelsen und Köln. Eine Vor- oder gar Entscheidung dürfte hier auf keinen Fall gefallen sein, zu dicht liegen die Teams beieinander. Freuen wir uns auf den nächsten Wettkampftag am 7.12. in Neustadt.

Regionalliga und Landesligen

Aber auch die Regionalliga Ost startete am vergangenen Wochenende. Unser Team, Cynthia Freywald, Dominik Lietz, Tom Baumbach und Adrian Fröhlich belegen mit positivem Punktekonto (8:6) den zwischenzeitlich vierten Rang. Auch die Berliner Ligen und das bereits eine Woche früher, sind in die diesjährige Saison gestartet. In der 1. Landesliga Team BSC BB Berlin 4 und 5, wobei der Name Programm ist, denn sie liegen auch auf diesen Plätzen in der Tabelle nach dem ersten Tag, wobei von Platz 2 bis 5 alle die gleiche Punktzahl haben. 2. Landesliga Team 6 und 7 des BSC BB Berlin. Team 6 ungeschlagen auf Rang 1 und Team 7 auf 6. In der 3. Landesliga Team BSC BB Berlin 8 ungeschlagen auf 1 und Team 9 auf 6. Last but not least Team 10 in der Landesklasse auf Rang 6. Wie man sieht auf allen Hochzeiten dabei und das zahlt sich letztlich auch aus. Das junge Team in der 2. Bundesliga hat diesen Weg ebenfalls beschritten, wenn auch nicht immer in dieser Besetzung, so aber doch über Landesklasse und die Landesligen.

Bericht: Carsten Rauchhaus (c) / Grafik: Holger Hüning (c)
Foto oben: H. Obst (c) / Foto unten: Carsten Rauchhaus (c)



Ergebnisse, Tabellenstände und BB-News zur Bundesliga Bogenschießen 2013/14:
>>> Ergebnisse Bundesliga-Finale Bogen 2014
>>> Bilder-Galerie zum 4. Wettkampftag der 1.BL Gruppe-Nord von Martin Grünfeld
>>> Abschluss der 1.BL 2013/14 Gruppe-Nord
>>> Vorletzter Wettkampftag der Bundesliga Bogen Nord
>>> Grandioser BL-Auftakt für den BSC BB-Berlin
>>> Tag-2 der Bundesliga, die Vorentscheidung?

Zum Seitenanfang