image

Berlin - Eine Silbermedaille hatten Deutschlands Bogen-Talente bei den Junioren-WM im türkischen Manavgat im Köcher. Schön, dass sich mit Julia Zeun auch eine Berlinerin darüber freuen konnte.

Zusammen mit Julia Rode (Morschen) und Isabel Viehmeier (Bad Wildungen) schoss Sportschülerin (10. Klasse) aus Hohenschönhausen kurz vor ihrem 16. Geburtstag am Donnerstag erst Spanien (212:180), dann Russland (213:219) und auch noch die Ukraine (210:204) weg, ehe Korea im Finale mit 215:204 den deutschen Siegezug stoppte.

Über den Erfolg freute sich auch Trainerin Irene Abel: "Das hat sich Julia wirklich verdient. Sie ist sehr ehrgeizig und fleißig, kann noch viel erreichen."

Quelle: Berliner Kurier, erschienen im gedruckten Berliner Kurier und dem Online-Archive vom 14. Oktober 2008


Alle Meldungen zur Junioren-Weltmeisterschaft 2008:
>>> BB-Aufgebot zur Junioren-WM

Alle Pressemitteilungen zur Junioren-Weltmeisterschaft 2008:
>>> Presse - Berliner Kurier: Julia Zeun kann sich freu'n
>>> TV-Beitrag - FITA: Junioren-WM Vize-Weltmeister 2008 im Team

Alle DSB-Meldungen zur Junioren-Weltmeisterschaft 2008:
>>> Kadettinnen holen einzige Bogen-WM-Medaille
>>> WM-Auswahl für den Bogennachwuchs nominiert

Zum Seitenanfang