image

FITA-Recurve FITA-Compound Traditionell
Es gilt nicht generell für jeden Bogen der oft erwähnte Tiller von 5 bis 7 mm!

Messen des TillersDieser oben größere Abstand zwischen den Bogenaussenkanten zur Sehne galt früher mal als festgelegt. Jedoch rutschten im Laufe der Jahre die Griffmulde und die Pfeilanlage immer weiter zusammen, und dies bei gleicher oder sogar besserer Steifigkeit des Bogens. Bei heutigen modernen und hochwertigen Bögen ist ein Tiller von 0 bis 3 mm üblich. Wer zusätzlich eine hohe Griffposition schießt, und den unteren Finger der Zughand mehr einsetzt, für den gilt eher 0mm, für alle anderen probieren einen Tiller von 3mm.

Ist der Bogen dabei sehr laut, schlagen also die Wurfarme nicht zeitgleich an den Bogen an, so ist ein weiteres Verstellen des Tillers zu empfehlen.

Achtung: Das Verstellen des Tillers hat auch Auswirkungen auf die richtige Position des Nockpunktes. Dieser muss dann erst wieder neu eingeschossen werden.

(C) www.Bogenwiese.de
Tipps & Tricks für Bogenschützen
Autor:
Fotos/Fotobearbeitung:
Holger Hüning (c)
Wolfgang Schwarz (c)
Zum Seitenanfang