image

FITA-Recurve FITA-Compound Traditionell
Für die Mittelwicklung sollte man grundsätzlich qualitativ hochwertiges, besonders abriebfestes, reißfestes und glattes Wickelgarn benutzen. Es muss in dem Bereich erhöhten Anforderungen gewachsen sein.
Wickelgerät Wickelgarne
Für die Wicklungen der Sehnenenden genügt jedoch oft auch schon Garn mittlerer Qualität. Deren Wicklung sollte auch gerade so fest angefertigt werden, dass diese während des Schießens nicht verrutschen. Oft wird die Endenwicklung dadurch auch etwas „weicher“, wodurch die Sehnenkerben der Wurfarme bzw. dortiger Lack geschont werden.

Wird beim Sehnenwickeln eine Öhrchenwicklung aufgebracht, so ist die Qualität der Wurfarmtips maßgebend. Für kantige Wurfarmtips wird auf jeden Fall eine Endenwicklung benötigt, sind die Tips gut ausgeformt, glatt und abgerundet, kann heute auch schon auf diese Schutzwicklung verzichtet werden.

(C) www.Bogenwiese.de
Tipps & Tricks für Bogenschützen
Autor:
Fotos/Fotobearbeitung:
Holger Hüning (c)
Wolfgang Schwarz (c)
Zum Seitenanfang