image

Hauptstadt-TV Behindertensport
 AOK-Cup und LM-Para 2018  Senat Berlin Aktion-Mensch

 

[1.Wettkampftag]   [2.Wettkampftag]   [3.Wettkampftag]   [4.Wettkampftag]   [Bundesliga-Finale 2009]

BB-BL Team 2008/09 von links nach rechts: Karine Winter, Irene Abel, Lisa Unruh, Elena Richter und Susanne PoßnerSupie!

Der erhoffte Tabellenstand der 1.Bundesliga – Gruppe Nord ist wieder hergestellt. Denn...

...unser Team Bergmann-Borsig Berlin, Abt. Bogenschießen (Recurve und Compound) hat hervorragende Leistungen gezeigt. Galt es doch, den Formfehler des ersten Spieltages wieder wettzumachen. Dort durch Eintragen unsererseits einer falschen Schützennummer ein Match verloren, auch die geschossenen Ringe abgezogen zu bekommen war schon hart, jedoch auch Regelgerecht. Na ja, Platz 5 nach dem ersten Spieltag und Punktgleich mit den Plätzen 3 und 4 war das Ergebnis. Lediglich ein Punkt Abstand zum Zweitplatzierten, jedoch deutliche 6 Punkte Differenz zum Erstplatzierten, dem Team Sherwood BSC Herne. Nun also der zweite Wettkampftag.

Los ging es gegen die Dauelsner, die durchaus auch schießen können. Denn mit Ergebnissen von an die 230ern ist auch bei ihnen zu rechnen, dies hatten sie am ersten Spieltag bereits gezeigt. Aber auch Ergebnisse im 220er Bereich waren schon vorgekommen. Doch in ihren Auftaktmatch zeigten die Dauelsener erhebliche Schwächen, mit 210 ist in der ersten Bundesliga kaum ein Match zu gewinnen. Unser Team, diesmal nur zu dritt, denn Elana Richter konnte grad nicht, ruderte momentan auf Erfolgskurs dem Zieleinlauf beim Face 2 Face Turnier in Amsterdam entgegen. In der heutigen Besetzung nun also Karina Winter, Lisa Unruh und Susanne Poßner, alle ein Team und schossen stabile 226, verbuchten so erstmal 2 Punkte auf dem BB-Konto. Die Bergmänner, na ja, sagen wir Bergfrauen sorgten mal eben für einen Wechsel der Plätze 4 und 5, rutschten also von ihrem vorherigen 5. einen Rang auf den nun 4. Platz vor, die Dauelsener hingegen auf den 5. Platz ab. Dies war natürlich aus unser Sicht nicht uninteressant, sind es doch nur die ersten Vier der Gruppe Nord, die sich nach dem vierten Spieltag ins Finale qualifizieren, ebenso die ersten Vier der Gruppe Süd. Aber aufgepasst, denn mit den Dauelsenern ist noch zu rechnen. Gerade der amtierende Hallenweltmeister Sebastian Rohrberg, der an diesem 2. Wettkampftag seine Mannschaft nicht unterstützen konnte, da auch er zeitgleich beim Face 2 Face Turnier in Amsterdam startete, könnte seine Mannschaft in den folgenden zwei Runden wieder in die Finalteilnahme zurückschießen. Immerhin hält Sebastian momentan mit 78.71 Ringen den höchsten Durchschnittswert aller Bundesligen dieser Saison.

Jens Pieper vom BL-Team SV QuerumIm zweiten Match eine deutliche Leistungssteigerung unserer Mädels. Geschossene 234 Ringe soll erstmal einer nachmachen, absolut genial! Auch gut so, denn der Gegner hieß SV Querum. Dieser in der letzen Saison noch Gruppensieger der Gruppe Nord, alles gestandene Schützen im Team, die meisten auch Nationalkader. Aufzuzählen wären da Jens Pieper, Florian Floto, Michael Frankenberg, Thomas Zeh , dazu noch der Olympiateilnehmer Jens Pieper. Man könnte zwar meinen, es hieße Ladies first, jedoch schießen in der Bundesliga ja alle in einer Klasse, Alter und Geschlecht spielen dabei keine Rolle. Geschossene 225 des Teams Querum waren zumindest in diesem Match deutlich weniger. Somit gingen 2 weitere Punkte auf unser Konto. Und...., wir tauschten wieder einmal unseren Platz, diesmal jedoch mit Querum, stiegen also auf den 3. Platz auf, Querum auf den vierten Platz ab ;-)

Ein Blick aus den Augenwinkeln auf das weitere Wettkampffeld, z.B. dem momentan Erstplatzierten, dem Team Sherwood BSC Herne. Noch am ersten Spieltag Gewinner aller Matche, mussten sie hier am 2. Spieltag sowohl im ersten als auch im zweiten Match lediglich ein Unentschieden gelten lassen. Und dieses ausgerechnet gegen die Schützen des Griebeler SV, die seit dieser Saison erst in der 1.Bundesliga mitschießt. Unser Respekt also an das Team der Griebeler SV!

Ups..., die Schützen von Sherwood BSC Herne verlieren im dritten Match gegen das Team der SV Zierenberg mit 227:229. Erinnert man sich zurück, so fällt einem der Bundesligarekord zum BL-Finale 2008 in Oberkotzau ein, dort stellte Sherwood mit 237 von 240 möglichen Ringen diese grandiose Bestleistung auf. Und hier nun unterliegen sie einem vermeintlich schwächeren Gegner. Vielleicht also doch nicht so schwach? Dieses Team der SV Zierenberg, formiert um den Schützen Burkhard Gauding, der vielen aus der Bogensport-Szene ein Begriff sein sollte, war ebenso wie die Griebeler SV gerade erst in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Doch Sherwood bleibt nach diesem Dritten Match auf Rang eins. Das Polster des ersten Wettkampftages ist dick, sogar sehr dick.

...und wir? Wir, also das Team von Bergmann-Borsig Berlin?

Im Rausch der Gefühle, nein, eher im Tausch der Plätze stoßen unsere Mädels im dritten Match die Schützen von Rheydter TV von ihrem bisherigen 2. Rang, haben nun nur noch zwei Punkte Abstand zum Erstplatzierten. Rheydter TV landet vorerst auf dem dritten Platz. Was war geschehen?

Beide Mannschaften im direkten Duell BB gegen Rheydter, beide in dieser Partie hochkarätige Leistungen. Unsere Damen Lisa, Karina und Susanne schießen 79, 76 und 78 Ringe, zusammen also 233. Übertragen auf Meisterschaftsserien von 3 Pfeilen wäre dies ein Schnitt von mehr als 29 Ringen pro Serie! Doch hier in der Bundesliga werden ja nur 2 Pfeile pro Passe, insgesamt 4 Serien pro Schütze und pro Match geschossen. Eine Mannschaft gibt also 24 Schuss pro Match ab, könnte so rein theoretisch 240 Ringe erreichen. Zurück zum Match, denn eine Winzigkeit weniger als unsere 234 schießt Rheydter TV, um genau zu sein 231 Ringe, daher weitere 2 Punkte für unser Team.

Jan Christipher Ginzel vom BL-Team SherwoodOK, so kampfesgestärkt treten die drei BBler nun direkt gegen das Team von Sherwood an, wollen angreifen. Doch Sherwood will seinen Punktverlust der ersten drei Partien vergessen machen, trumpft nun zu gewohnt soliden Leistungsstand auf: 230 Ringe! Schön von den BB-Mädchen zu sehen, dass auch diese noch einen draufpacken können. In diesem so wichtigen Match schießt das Team von Bergmann-Borsig Berlin 235 Ringe, stellt somit eine neue Saisonbestleistung der gesamten 1. Bundesliga auf! Nach diesem Match sind beide Mannschaften in der Gesamttabelle Punktgleich, jedoch des Formfehlers unseres Teams aus dem ersten Spieltag wegen fehlen nun ja die Ringzahlen aus dem disqualifiziertem Match. Sherwood bleibt also auf dem ersten Rang, Platz zwei Bergmann-Borsig.

So abgekämpft durch das zuvor herausragende Ergebnis schießen die drei nun im 5. Match ein wenig schwächer, 225 Ringe sind zwar gut, jedoch reichen diese gegen die BSC Laufdorf lediglich zu einem Unentschieden. Die zweite Stelle auf der Rangliste behalten wir, das ist auch gut so, denn bei Unentschieden bekommt jeder der beiden beteiligten Teams einen Punkt auf seinem Konto. Sherwood hat als momentan Erstplatzierter wieder einen Punkt Vorsprung. Beim Kampf um Platz drei und vier gibt es hier einen Wechsel, denn das Team Querum platziert sich auf den 3. und Rheydter TV auf den 4. Rang. Der Abstand von Rheydter TV zum 5.Platzierten, der SV Zierenberg ist mit 3 Punkten immer noch kein sicheres Polster.

6. Match, es gibt wenig Spannendes zu berichten. Der Gegner für BB heißt Griebeler SV und war übrigens auch das Team, gegen das wir am ersten Spieltag des Formfehlers wegen den Sieg aberkannt bekommen hatten. Gegen die Mannschaft von Sherwood hatte diese Team bereits gezeigt, was in ihnen steckt, wenn denn auch alles optimal läuft. Hier in diesem 6. Match gegen die Schützen der Griebeler SV gewinnen die BBler mit 228:223. An den Platzierungen der Rangliste ändert sich übrigens kaum etwas: 1. Sherwood, 2. Bergmann-Borsig, 3. Querum und 4. Rheydter TV. Der Abstand zum Fünftplatzierten, der SG Zierenberg verkürzt sich geringfügig auf 2 Punkte.

Gähn...., äh...? Ne, nicht ganz!

Denn die Schützen der SV Zierenberg zeigen ihre Zähne, und dies nicht nur im 7. Match. Auch in den Matches 3, 4, 5 und 6 hervorragende Ergebnisse, dort immer abwechselnd 229 und 230er Ergebnisse. Lediglich die ersten beiden Matches mit 217 und 212 weit unter ihren Möglichkeiten. Offenbar der Wechsel nach dem zweiten Match von Ingo Josephs, für den Marc Siebert einsprang brachte die Wende. Nun also das Match der SV Zierenberg gegen die SG BB Berlin. Und? Die Zierenberger packten tatsächlich noch einen drauf, diesmal also 231. Aber auch unsere Mädchen legten nach den 228 der 7.Partie wieder zu, ebenfalls 231, Klasse! So konnten beide Mannschaften nach diesem 7. Match verdient jeweils einen Punkt einstreichen.

Bleibt für uns als Resümee dieses 2. Wettkampftages festzuhalten, von 7 geschossenen Matches 5 x gewonnen und 2 x unentschieden, all dies unter hervorragend geschossenen Ergebnissen. Aber auch die Konkurrenz trumpfte mächtig auf. Die SV Zierenberg als einer der beiden Aufsteiger ins Oberhaus ist hier als herausragendes Beispiel des heutigen Tages zu nennen.

In nachfolgender Tabelle kann der Verlauf der Platzierungen während der 7 Begegnungen am 2. Spieltag noch einmal nachvollzogen werden. Links beginnend die Punktverteilung und Ergebnisse des 1. Wettkampftages. Dann folgen das 1., 2. usw. bis hin zum 7. Match des 2. Wettkampftages.

1.Bl - Nord, Tabelle 2. Wettkampftag alle 7 Match


Schaut man auf unten stehende Tabelle, so fällt auf, dass gerade im Mittelfeld noch mit einigen Wechsel zu rechnen ist. Weder die ersten vier als Kandidaten für den Finaleinzug noch der 5. oder 6. Platz gilt als sicher. Sherwood darf natürlich weiterhin auf seinem Polster vertrauen, 8 Punkte zum fünften Platz sind beachtlich. Für die beiden Abstiegsgefährdeten, die Griebeler SV und BSC Laufdorf heißt es aber für die nächsten beiden Runden ordentlich zuzulegen, sonst ist der Zug hier bereits abgefahren.

Nach dem 2. Spieltag, somit Halbzeit heißt es nun in der 1. Bundes-Liga - Gruppe Nord:


1. Sherwood BSC Herne   22:06 Punkte (3228 Ringe)
2. SG Bergmann Borsig Berlin   20:08 Punkte (2991 Ringe)
3. SV Querum   16:12 Punkte (3195 Ringe)
4. Rheydter TV   15:13 Punkte (3179 Ringe)
5. SV Zierenberg   14:14 Punkte (3159 Ringe)
6. SV Dauelsen   14:14 Punkte (3130 Ringe)
7. Griebeler SV   07:21 Punkte (3113 Ringe)
8. BSC Laufdorf   04:24 Punkte (3118 Ringe)


Die 3. Runde am 10.01.2009 findet übrigens bei uns in Berlin statt.

>>> Download Ergebnisse 1. und 2. Wettkampftag 1.Bundesliga Nord alt

[1.Wettkampftag]   [2.Wettkampftag]   [3.Wettkampftag]   [4.Wettkampftag]   [Bundesliga-Finale 2009]

Bericht: Holger Hüning (c)
Fotos: Klaus-Peter Grothe / Wolfgang Schwarz (c)



Alle Berichte zur Bundesliga 2008/09 im Bogenschießen:
(BB-Fotos) Bundesliga-Finale Bogenschiessen 2008/09
(BB-News) Bundesliga-Finale 2009 Bogenschiessen Live-Ergebnisse
(DSB-News) SGI Welzheim gewinnt vierten Meistertitel
(DSB-News) Titelverteidiger FSG Tacherting scheitert in der Gruppenphase
(BB-News) 4. Wettkampftag Bundesliga - Nord und Süd im Bogenschiessen
(DSB-News) Bundesligafinale Bogen schließt Saison 2008/2009 ab
(DSB-News) Neulinge und altbekannte Namen
(DSB-News) Aufsteiger SV Zierenberg im Bundesligafinale
(DSB-News) Neumarkt und Dörsdorf – Finale und Abstieg
(Kurzmeldungen) Blitzmeldung: Bundesliga, nun ist es amtlich...
(DSB-News) Vier Vereine zwischen Finale und Abstieg
(DSB-News) Eine offene Frage bleibt
(BB-News)   3. Wettkampftag Bundesliga - Nord im Bogenschießen
(Presse) Der Tagessiegel: Besser als die alten Männer
(BB-News)   Spannender 2. Wettkampftag in der 1.BL - Nord
(DSB-News) Herne verteidigt Tabellenführung
(DSB-News) Spitzenbegegnung endet unentschieden
(DSB-News) Vorentscheidungen im Süden stehen an
(DSB-News) Vizemeister empfängt Bundesligakonkurrenz
(DSB-News) Bergmann Borsig Berlin mit starker Aufholjagd
(DSB-News) Welzheim und Tacherting sechs Mal erfolgreich
(DSB-News) Herne verteidigt „weiße Weste“
(DSB-News) Titelverteidiger mit Heimrecht
(DSB-News) Landkarten der Bundesliga
(DSB-News) Sherwood Herne mit furiosem Bundesligastart
(DSB-News) Starker Aufsteiger BS Neumarkt auf Rang zwei
(DSB-News) Aufsteiger BS Neumarkt empfängt Bogenelite im Süden
(DSB-News) Bundesliga Bogen Gruppe Nord startet in Braunschweig
(DSB-News) Christian Weiss verstärkt Schützengilde Welzheim

Zum Seitenanfang