image

Hauptstadt-TV Behindertensport
 AOK-Cup und LM-Para 2018  Senat Berlin Aktion-Mensch

 

Elena Richter, beim Training im Bundesstützpunkt Bogenschiessen in BerlinKrass! 152 Starterinnen allein in der Damenklasse, dort alles vertreten was Rang und Namen hat. Nimes (Frankreich), eines der größten, nein, eher DAS größte europäische Hallenturnier auf absolut hochkarätig international besetztem Niveau, dass vom 23. bis zum 25.1.2009 stattfand. Und unsere Elli (Foto links) setzt sich durch und gewinnt dieses für den Sieger so lukrative Turnier. Denn an den Gewinner der jeweiligen Klasse wurden umgerechnet über 7000 Euro ausgeschüttet. Davon 3200 Euro als direktes Preisgeld durch den Veranstalter, weitere 1000 US$ durch Easton und noch einmal 4000 US$ durch die Firma Hoyt. Bei beiden Herstellern war die Bedingung, dass der Sieger das Material zum Turnier auch eingesetzt hatte, mit solchem unsere Elena Richter tatsächlich ja auch schoss. Wunderbar schicke dicke Alurohre mit krass grüner Naturbefiederung, dazu noch der neue elegante Hoyt GMX...

...OK OK, auch Win&Win hatte einiges zu vergeben, ebenso viele weitere Hersteller, Generalvertreter und Händler, wir berichteten darüber im Turnierbericht Nimes 2009 nach abgeschlossener Qualifikation. Übrigens konnte bereits 2007 einer unserer Bogen-Schützinnen von Bergmann-Borsig Berlin dieses international hochkarätige Turnier gewinnen, da war es die damals erst 18 Jährige Lisa Unruh. Auch sie nahm beim Turnier 2009 wiederum teil.

...also, zurück zum aktuellen Turnier. Faszinierend, pflegte Spock zu sagen, wenn etwas so gar nicht logisch, doch aber Beeindruckendes auszudrücken war. Bereits Ende des letzten Jahres, im Dezember 2008 hatte Elli das Face2Face-Turnier 2008 gewonnen, das Teilnehmerfeld dort deklassiert. Auch zu diesem Wettkampf wurden bereits satte Prämien ausgeschüttet. Hier in Nimes nun ein erneuter Anlauf. OK, wir geben es zu: das Umfeld dieses Wettbewerbes ist Elena bereits durchaus bekannt, denn ein Jahr zuvor belegte sie hier bereits den 2. Platz, damals dicht gefolgt auf dem 3. Platz von Christina Schäfer.

Doch heute war die Ausgangslage eine andere. Denn in der Konstellation zum Einstieg der Finals lagen die Damen des Deutschen Schützenbundes Elena Richter, Lisa Unruh, Veronika Haidn Schalova, Karina Winter (Foto unten rechts), Christina Schäfer und Susanne Poßner schön verteilt im Feld der letzten 32. Es musste also irgendwann unweigerlich zu einem Aufeinandertreffen unserer Mädels kommen, sofern die jeweils vorherigen Gegnerinnen besiegt waren.

Tja, so war das dann auch. Im Achtelfinale lagen bereits zwei Paarungen unserer Berliner Mädchen direkt nebeneinander. Elena Richter hatte Beatriz G. Hermosilla (ESP) zu bezwingen, für Lisa Unruh hieß die Gegnerin Zane Berzina (FRA). Beides überstanden unsere Damen, standen sich somit im 1/4-Finale gegenüber. Bei den von beiden DSB-Schützinnen absolut hochkarätig geschossenen 117 von 120 möglichen Ringen musste jedoch ein Tie-Break entscheiden. So gar nicht ins rechte Licht passte die 8, mit der sich Elena in diesem deutsch-deutschen Duell dann durchsetzte, die dadurch nun bereits im Halbfinale stand.

Interessant übrigens auch im 1/4-Finale die Begegnung der FITA-Weltmeisterin von 2007 Natalia Valeeva (ITA) gegen die Hallen-Vizeweltmeisterin Berengere Schuh 2007 (FRA). Hier wurde jedoch die Italienerin von der Französin mit 115:114 hinauskatapultiert, bevor diese wiederum von der Italienerin Pia Carmen Lionetti (Europameisterschafts-Dritte von 2008) ebenfalls mit 115:114 bezwungen wurde.

Karina Winter beim Training im Bundesstützpunkt Bogenschiessen in BerlinAuf ein gutes Weiterkommen auch des folgenden Teilnehmerfeldes von DSB-Kadern hatte Bundestrainer Martin Frederick gesetzt, denn einige waren ja noch im Rennen. Karina Winter setzte sich im 1/16-Finale gegen Marie Helene Herengt (FRA) durch, besiegte im 1/8-Finale Irene Franchini (ITA), schoss dann im 1/4-Finale mit 113:113 ebenso viel wie ihre Gegnerin Celine Bezault (FRA), der zuvor Qualifikationsrunden-Ersten. Auch für dieses Match musste ein Tie-Break entscheiden. Celine setzte sich hier jedoch mit einer 10 gegen die von Karina geschossene 9 durch, Karina war somit draußen.

Nun nur noch eine weitere Chance, denn auch Susanne Poßner (Bundesstützpunkt Berlin) war bis in das 1/4-Finale vorgedrungen. Hier stieß sie auf die Italienerin Pia Carmen Lionetti, zuvor Zweitplatzierte der Qualifikation. Noch in der Qualifikation sehr gute Leistungen, auch in den vorherigen Finalrunden, nun jedoch, im 1/4-Finale ein klein wenig unter ihren Möglichkeiten. So konnte sich Susanne Poßner letzten Endes doch nicht gegen die später Zweitplatzierte dieses Turniers durchsetzen und schied aus.

Für Elli galt es nun im Halbfinale, Karinas vorherige Gegnerin Celine Bezault (FRA) des 1/4-Finales zu bezwingen. Mit 116:115 konnte sie sich hier zwar knapp, doch aber überzeugend durchsetzen und stieß im Finale auf bereits erwähnte Pia Carmen Lionetti (ITA). Mit 115:112 beendete Elena Richter ihre Siegesserie, gewann dieses international hochkarätig besetzte Turnier. Unter Beachtung des Vorrundenergebnisses von 577 Ringen sowie der Summe aller ihrer Finals von 578 Ringen eine recht stabile Leistung, wie bereits geschrieben, deren Leistungsstand auch an das Face2Face-Turnier 2008 absolut anknüpfen konnte.

>>> Das Video direkt im Original können Sie bei YouTube auf Archery-TV bzw. Archery Weltcup ansehen Filmbeitrag

Finale: Elena Richter (DSB, Bergmann-Borsig Berlin) gegen Celine Bazault (FRA)


Bei einem 332 Schützen starken Teilnehmerfeld kamen unsere deutschen Herren immerhin bis in das 1/4-Finale, in dem Daniel Hartmann dann gegen den später Zweitplatzierten dieses Turniers Simon Terry (GBR)  mit 113:116 scheiterte. Der Hallenweltmeister 2007 Sebastian Rohrberg unterlag Thomas Aubert (FRA) mit 115:117, der Franzose beendete das Turnier im weiteren Verlauf als Dritter. Und Rafael Poppenburg wurde durch Jean Charles Valladont (FRA) mit 115:119 gestoppt, dem späteren Turniersieger.

Für den deutschen Schützenbund stellte dieses Turnier sicherlich eine kleine Generalprobe auf die bevorstehenden Hallen-Weltmeisterschaften 2009 dar, die vom 2. bis 8. März 2009 in Rzeszow (Polen) stattfinden.

Die kompletten Ergebnislisten des Turniers finden Sie auf den Seiten des Veranstalters.

Bericht: Holger Hüning (c)
Fotos: Matthieu Coucoulle (c) / Wolfgang Schwarz (c)



Alle Meldungen vom internationalen Hallenturnier Nimes 2009:
>>> Hallenturnier Nimes 2009: Sieg für Elena Richter
>>> Hallenturnier Nimes 2009: Eine gute Ausgangslage

Meldungen vom Deutschen Schützenbund:
>>> Nach Silber 2008 nun Gold für Elena Richter
>>> Neun DSB-Bogenschützen zum Internationalen Turnier in Nimes

Meldungen Presse / TV:
>>> TV-Beitrag - FITA: Elena Richter gewinnt das internationale Turnier in Nimes 2009

Zum Seitenanfang