image

Hauptstadt-TV Behindertensport
 AOK-Cup und LM-Para 2018  Senat Berlin Aktion-Mensch

 


Wie fühlt man sich, wenn die Welt einem auf die Finger schaut?

Karina Winter (SG Bergmann-Borsig Berlin, Ab. Bogenschießen R/C), Hallen-Weltmeisterin 2009Die GANZE Welt? Die Bogensportwelt auf jeden Fall. Auch die ganze Abteilung Bogenschießen ihres Heimatvereines Bergmann-Borsig Berlin sitzt vor dem Rechner, guckt zur besten Sendezeit statt Sonntag-Abend Krimi nun per Internet die Hallen-Weltmeisterschaft, denn diese wird momentan im polnischen Rzeszow im Bogenschießen ausgetragen, ist sowieso spannender als jeder Tatort.

Vielleicht macht ja Karina ein weiteres Mal vorherige Spekulationen wahr, wie sie und ihre beiden Team- Kolleginnen Elena Richter und Susanne Poßner im Fernseh-Interview auf TV-Berlin anzudeuten wussten. In den Team- Wettkämpfen waren unsere Mädels bereits erfolgreich. Im Team geeint, durch die Bundesliga gestählt, und durch Training- und Wettkampfroutine gefestigt ging es darum, sich Match um Match bis ins Finale vorzukämpfen, um dort womöglich nach den Sternen zu greifen. Lohn der vielen Arbeit ist der nun amtliche Vizeweltmeister im Team der Hallen-Weltmeisterschaften 2009 für das DSB-Damenteam Karina Winter, Elena Richter und Susanne Poßner (alle drei Bergmann-Borsig Berlin). Doch nun steht Karina völlig allein an der Schießlinie, ist sich bewusst, nicht nur der Bundestrainer Martin Frederick, seine Assistenztrainerin Wiebke Nulle (selbst Olympiateilnehmerin 2004) und natürlich ihre Team-Kameradinnen. Auch die gesamte deutsche Bogensportszene steht hinter ihr. Sich so durch Rückendeckung gewähnt, ist dies nun gut oder fühlt sich unsere Karina der vielen Blicke wegen eher beobachtet, ist womöglich nervös und will nun erst recht alles richtig machen und nach dem Thron greifen...

...doch viele viele Jahre Schießpraxis und Wettkampferfahrung liegen hinter ihr, auch etliche internationale Turniere und Meisterschaften, ebenso die vergangenen Hallen-Weltmeisterschaften 2007, bei der sie damals im Team zusammen mit Anja Hitzler und  Lisa Unruh (ebenfalls aus ihrem Verein Bergmann-Borsig Berlin) bereits Silber gewonnen hatte.

Doch jede Meisterschaft ist neu, immer fängt alles wieder von vorne an. Jedes Match hat seine eigenen Gesetze, so auch das Finale der diesjährigen Hallen-Weltmeisterschaften, ausgetragen am 8. März 2009.

Eine schier unüberwindbar erscheinende Gegnerin stand Karina Winter nun gegenüber. Natalia Valeeva, wurde selbst Weltmeisterin 2007 in der FITA-Freiluft. Auch hatte Natalia Valeeva bereits etliche Jahre Schießpraxis hinter sich, startete bereits im Jahr 2000 zu den Olympischen Spielen, ebenso in den nachfolgenden Jahren. Zu den diesjährigen Hallen-Weltmeisterschaften war sie 2. der Vorrunde, lediglich die Französin Berengere Schuh hatte mit ihrem neuen Weltrekord von 592 Ringen einen einzigen Ring mehr. Im 1/16-Finale legte sie bereits mächtig los, warf Simona Bancila (ROU) durch 117:113 aus dem Rennen. Eine ähnliche hochkarätige Leistung dann im 1/8-Finale, diesmal jedoch gegen die Britin Charlotte Burgess, hier 118:112. Danach musste im 1/4-Finale eine ukrainische Schützin durch Valeevas fantastisch geschossene 118 Ringe dran glauben, Olenna Kushniruk (UKR) konnte dem nur 115 Ringe entgegen setzen. Es folgte das Halbfinale, Valeeva knackt Nami Hyakawa (JPN), auch 118 Ringe - die Zahl kennen wir bereits - und Japan hat mit 116 Ringen keine Chance.

Doch wie geschrieben, unsere Karina Winter lies sich von all dem nicht beeindrucken, hatte immerhin selbst eine überragend schießende Berengere Schuh im Semifinale durch 118:116 aus dem Rennen um den Thron geworfen. Hier im Finale gelten wieder andere Gesetzmäßigkeiten, Vergangenes zählt nicht, lediglich die Gegenwart ist wichtig.

Wer von den beiden Spitzenschützinnen wird nun aber das Match eröffnen?

Valeeva als Vorrunden-Zweite (Karina lag in der Vorrunde auf Platz 4) darf dieses bestimmen und gibt Karina den Vortritt. Eher müsste man hier Vorlage sagen, kann sich doch Valeeva an Karinas erstem Ergebnis wunderbar orientieren. Eine Taktik, von der sich so mancher Schütze einen Vorteil verspricht.

Derweile beißen die Fans des eigenen Vereines beinahe in die Tischkante, denn die Internet-Live-Ergebnisanzeige ist nicht immer auf dem neuesten Stand, die FITA-Seite scheint jetzt völlig zusammenzubrechen. Man sitzt nun geeint auf dem Boden und betet den Rechner an, dass der wieder ordentlich die Treffer anzeigt....

...ups, die FITA-Seite ist nach minutenlangem Warten wieder da, erleichtert sitzt die Bogenwelt wiederum vor dem Rechner, studiert gespannt die Trefferanzeige.

Karina Winter (SG Bergmann-Borsig Berlin, Ab. Bogenschießen R/C), Hallen-Weltmeisterin 2009Nun gut, beide Kontrahentinnen sind gleich stark und schießen nun abwechselnd ihre vier Serien. kein Zögern, keine Nervosität, nichts ist von ihrer Anspannung zu erkennen. Karina legt mit einer völlig unbeeindruckten 28er Passe vor. Doch Valeeva sichert sich in gewohnt routinierter Weise ersteinmal einen Vorsprung mit satten 29 Ringen. Ab nun gilt, wer zurückliegt fängt an. Den beiden bleibt der aktuelle Ergebnisstand also nicht erspart, Karina muss ran, besser noch, muss den Rückstand wieder aufholen. Klasse! In dieser zweiten Serie zeigt sie ihre Stärke, locht sauber ihre 10, 10, 9 ein, genau das, was sie jetzt gebrauchen kann. Nun ist Valeeva dran, zeigt Nerven, beginnt mit einer indiskutablen 8!?! Doch sie fängt sich wieder, steigert sich sogar: 9, danach 10. Es steht nach 6 Pfeilen 57-56 für Karina. Die Strategie scheint für Valeeva nicht aufzugehen, denn durch ihren Rückstand muss sie nun selbst vorlegen. Valeevas 28er Serie, die sie nach vorne bringt, ist zwar recht gut, doch Karina kontert mit einer sauberen 29, hat ihren Vorsprung wiederum ausgebaut, es steht 86-84 nach 9 Pfeilen. Wieder muss die Italienerin beginnen, hat nun nur noch drei Peile um alles rumzureißen. 29 Ringe, besser geht es kaum. Nun ist Karina dran, muss mindestens 28 Ringe schießen und sie wäre...

...NEIN! An so etwas darf sie nicht denken! Der Kopf muss frei sein, alleinig konzentriert auf jeden der drei letzten Schüsse. Eine 10! Dann eine 8, dem gesamten deutschen Team stockt der Atem. Nur durch eine 10 kann sie jetzt noch den höchsten Titel der Hallenmeisterschaften gewinnen. Karina setzt an...

...schießt die 10! Karina Winter ist Hallen-Weltmeisterin 2009, absolute Klasse und bisher einmalig in der Geschichte ihres Heimatvereines Bergmann-Borsig Berlin! Karina Winter von Bergmann-Borsig Berlin hat gegen Natalita Valeeva mit 114-113 das Gold-Match gewonnen.

Der Bundestrainer Martin Frederick direkt nach dem Match: "Es ist eine große Leistung, wie sich unsere Damen bei diesem absolut hochkarätigen Teilnehmer-Feld durchzusetzen konnten. Heute Mittag die DSB-Damenmannschaft, die sich bereits durch ihren Vize-Weltmeistertitel ganz vorn platzieren konnte. Und nun auch noch Karina Winter in der Einzelausscheidung mit ihrem Weltmeistertitel. Ein klasse Ergebnis, mit dem wir sehr zufrieden sein können." Auch bezogen auf die Kontrahentinnen der Eliminations betont er das hohe Level., weist auf den Sieg über Berengere Schuh - die Vorrunden-Erste, und neue Weltrekordhalterin - hin, dann im Finale die Italienerin Natalia Valeeva. Hochkarätige Gegnerinnen, gegen die sich Karina Winter sehr gut behaupten konnte.

Bericht: Holger Hüning (c)
Fotos:
Matthieu Coucoulle (c)


Alle Meldungen zur Hallen-WM 2009:
>>> Gemein, im eigenem Heim überfallen...
>>> Hallen-WM 2009: Karina Winter ist Hallen-Weltmeisterin 2009
>>> Hallen-WM 2009: BB-Damen - Hallen-Vizeweltmeister 2009
>>> Hallen-WM 2009: BB-Damen-Team auf Erfolgskurs
>>> Hallen-WM 2009: Karina Winter schlägt sich durch...
>>> Hallen-WM 2009: Genialer Einstand der DSB-Bogenschützen
>>> Ausscheid für Hallen-WM 2009 in Kienbaum

Meldungen vom Deutschen Schützenbund:
>>> Karina Winter ist Hallenweltmeisterin – Mannschaft gewinnt Silber
>>> Karina Winter kämpft um WM-Gold
>>> Bogenteam der Damen Spitzenreiter nach der Qualifikation
>>> DSB-Team für Hallenweltmeisterschaften Bogen nominiert

Meldungen Presse / TV:
>>> Presse - Deutsche Schützenzeitung: Talente drängen nach Olympia in den Vordergrund
>>> TV-Beitrag - FITA: Hallen-Vizeweltmeister 2009 im Damenteam
>>> Presse - Der Tagessiegel: Vizeweltmeister: Pankow
>>> TV-Beitrag - TV-B: Interview mit WM-Team aus den Reihen von Bergmann-Borsig Berlin

Zum Seitenanfang